Motorradfrauen mit Herz

Beim "Schrauberinnen-Nachmittag"bei Motorrad Leebmann in Passau hatten die Frauen richtig viel Spaß. Fachsimpeln ohne Männer, Motorräder anschauen, rumschrauben.

Als Dankeschön für den gelungenen Nachmittag spendete die Gruppe noch 100,00 € an den IGEL e.V Passau. Das Geld wird für Präventionsprojekte zum Schutz vor sexualisierter Gewalt verwendet.

Herzlichen Dank vom gesamten IGEL Team!

__________________________________________________________________________________________

 __________________________________________________________________________________________

Schulprojekt „Sexuelle Gewalt in den Medien“

An zwei Unterrichtsvormittagen beschäftigten sich Schülerinnen und Schüler der Klassen 6/7 der Michael-Atzesberger-Schule in Hauzenberg mit den Gefahren des Internets. 

Immer mehr Kinder und Jugendliche registrieren sich bei sozialen Netzwerken oder tauschen sich mit ihren virtuellen Freunden über ihre neue Liebe, Ärger mit den Eltern bzw. Lehrkräften und Neuigkeiten in der Schule aus. Fotos werden hochgeladen und Treffen vereinbart.

Im Netz geben manche Nutzer leichtfertig Informationen über ihre Person preis, wie z. B. ihre Handynummer, ihre Adresse oder die E-Mail-Adresse von Freunden. Ohne nachzudenken stellen sie sehr private Fotos ein. Zwei Mitarbeiterinnen des IGEL e.V. Passau, Frau Sarah Prokesch und Frau Tiara Kobler, zeigten den Schülerinnen und Schülern auf, welche Gefahren im Internet und insbesondere in den sozialen Netzwerken lauern. So kann sich niemand sicher sein, wer wirklich hinter dem Gegenüber steckt, denn viele Nutzer registrieren sich unter einem falschen Namen und mit erfundenen Daten.

Als Einstieg in das Unterrichtsprojekt fand eine Vorstellungsrunde mit Kennenlernspielen statt. Dabei wurden verschiedene Begriffe wie Nickname, Passwort, Profilbild, AGB, FOMO u. a. erklärt und diskutiert. Die Schüler wurden auf die Gefahren der permanenten Mediennutzung hingewiesen. „Always on“ ist kein sinnvoller Umgang mit dem Medium. Aber auch die vorteilhafte Nutzung wurde anhand von Beispielen gezeigt.

Im zweiten Teil ging es um Gewalt in den Medien. Die Teilnehmer wurden für alarmverdächtige Fragen beim Chatten sensibilisiert. Es ging um die Unterschiede zwischen Pornografie, Liebe und Beziehung, um Cyber-Mobbing und mögliche Folgen bei der Verletzung von Gesetzen sowie um Verhaltensregeln im Internet. Zum Schluss erfolgte eine Zusammenfassung der Lerninhalte.

Studienrätin Ingrid Fillafer bedankt sich herzlich bei den beiden Referentinnen für ihren Einsatz und bei der PNP-Stiftung für die finanzielle Unterstützung, wodurch dieses Schulprojekt ermöglicht wurde.

 


18.02.2018: Spendenübergabe

Das Personal der Dreiflüsse- und Donauhof-Werkstätten, der Förderstätte und der Werkstatt in Passau freute sich, anlässlich ihrer Weihnachtssammlung dem IGEL e.V. Passau eine Spende in Höhe von 660,00 € überreichen zu können.

 v.l. Thorsten Wagner, Monika Biebl (IGEL e.V.), Monika Flatau

 


 

28.01.2018: Selbstverteidigungskurs mit dem Krav Maga-Instructor Andreas Leppertinger (Energym360)

Am Sonntag, den 28.01.2018, veranstaltete der IGEL e.V. wieder einen Selbstverteidigungskurs, der von 21 Teilnehmerinnen besucht wurde.
Der Trainer Andreas Leppertinger vom Energym360 hat uns zusammen mit seiner Unterstützung Melly in die Kunst des Krav Maga, also ein Verteidigungssystem, das auf Schlag- und Tritttechniken sowie einfache Tricks der Selbstverteidigung beruht, eingführt. 
Vielen Dank dafür!
Ebenfalls ein großes Dankeschön geht an Claudia Kapfer, die uns ihre Räumlichkeiten im Fit & Dance in Passau kostenlos zur Verfügung gestellt hat!

 

 


 

09.11.2017

 


 

14.11.2017

  


15.10.2017

 

 


15.11.2016: Rosa Maier verlässt den Vorstand

 


23.10.2016: Gewaltprävention und Selbstschutz-Seminar mit Dieter Eberle (Ju-Jutsu-Verband Bayern e.V.)

Es war ein sehr interessanter und hilfreicher Tag, wenn auch schweißtreibend und anstrengend! Sehr zu empfehlen!!

www.jjvb.de      https://www.facebook.com/SVSeminare/

 

  

 


 

 29./30.01.2014 und 05./06.02.2014

 


Heide Bewermeier im Ruhestand

16 Jahe lang war Frau Heide Bewermeier Ansprechpartnerin  im Igel Büro.

Nachdem sie 1992 dem IGEL e.V. beitrat und sich hier engagierte, übernahm sie 1994 die Bürogeschäfte und war eine geschätzte Ansprechpartnerin.

Im Mai zog sie sich aus dem "aktiven Part" zurück und legte ihre Tätigkeit in neue Hände.

Die Vorstandschaft bedankt sich im Namen aller Mitglieder und "Hilfesuchenden" für ihren langjährigen Einsatz zum Wohle des IGEL e.V.

 

Seit Mai 2010 ist Birgit Wurmlinger ihre Nachfolgerin.

 


Ehrenmitglieder

Im November 2011 wurden Frau Heide Bewermeier und Frau Anke Felsch-van der Velden für ihre langjährige und unermüdliche Arbeit im  IGEL e.V. Passau zu Ehrenmitgliedern erklärt.